Die Fortuna entscheidet das erste Düsseldorfer Futsal Liga West Derby in letzter Minute für sich

Foto by Kenny Beele – Sportstadt Düsseldorf
Foto by Kenny Beele – Sportstadt Düsseldorf

Die Regionalliga Futsaler der Fortuna erlebten am Samstagabend im CASTELLO einen Auftakt nach Maß. Gegen den starken Aufsteiger Post SV Düsseldorf sicherte sich die Fünf von Cheftrainer Shahin Rassi drei letztlich verdiente Punkte. Insgesamt mussten die Fortunen für die ersten Saisonzähler, in einer körperlich und technisch intensiven Partie, hart arbeiten, denn der Neuling steckte bis zuletzt nicht auf. Bis Mitte der ersten Halbzeit liefen die Gastgeber dem frühen Rückstand durch einen Treffer von Nawfel Bouharras hinterher. Der agile Ilias Arrsi und der ebenfalls sehr präsente Viktor Beram sorgten für eine knappe Halbzeitführung.

 

In den zweiten 20 Nettospielminuten hatte die Fortuna das Geschehen größtenteils im Griff und erhöhte sechs Minuten vor dem Ende durch Chris de Groodt vermeintlich vorentscheidend auf 3:1. Der Post SV blieb aber weiterhin im Spiel, glich aus, und kam nach einem weiteren zwei Tore Rückstand durch zwei Strafstöße von Ayyoup El Mayati zum erneuten Ausgleich. Pivot Arne Düber sorgte aber in letzter Minute dank einer starken Einzelaktion für den viel umjubelten Siegtreffer.

 

Am kommenden Samstag trifft die Fortuna in einem weiteren Heimspiel auf den Ex-Meister UFC Münster. Kick-Off ist um 19:00 Uhr im CASTELLO.

 

Tore: 0:1 Nawfel Bouharras (3.), 1:1 Ilias Arssi (10.), 2:1 Viktor Beram (13.), 3:1 Chris de Groodt (34.), 3:2 Samir Azirar (36.), 4:2 Fedor Brack (37.), 4:3 Ayyoup El Mayati (37.), 4:4 Ayyoup El Mayati (39.), 5:4 Arne Düber (40.)

Besonderheiten: 6 gelbe Karten Fortuna Düsseldorf - 4 gelbe, 1 gelb/rote, 1 rote Karte Post SV Düsseldorf

Zuschauer: 104

Foto: Von links Ilias Arssi; Arne Düber. Im Hintergrund Fedor Brack; alle F95 Futsal