Die Heimspielpremiere der Fortuna Futsaler im CASTELLO gelingt

Düsseldorf, 07.09.2019 - Der Saisonstart in die Futsal Liga West ist den Fortunen im heimischen CASTELLO geglückt. Das Team um Spielertrainer Daniel Jagenburg besiegte die Black Panthers Bielefeld, die ohne ihren letztjährigen Topscorer Hakim Aytan angereist waren,  verdient mit 8:3 (4:0). Bereits in der ersten Hälfte sorgten die Düsseldorfer vor knapp 100 Besuchern schnell für klare Verhältnisse. Angeführt vom überzeugenden Risto Malic, mit 3 Toren und einer Vorlage Topscorer des Spiels, führten die Gastgeber bis Mitte der ersten Halbzeit mit 3:0 und ließen die anfangs überforderten Gäste aus Bielefeld nicht zur Entfaltung kommen. Nach der Gelb-Roten Karte für den Bielefelder Torhüter Deniz Savas, spielte die Fortuna die erste Halbzeit souverän zu Ende. Im zweiten Durchgang nahmen die Düsseldorfer im Hinblick auf die beiden kommenden Auswärtspartien in Schwerte und bei Bayer Uerdingen einen Gang raus, so dass die Black Panthers etwas besser ins Spiel kamen. Den Schlusspunkt in einer unterhaltsamen Partie setzte Mouad Ben-Halla mit dem 8:3 in der 36. von 40 Netto-Spielminuten. Dieses Ergebnis bedeutet Rang 3 nach dem ersten Spieltag in der Futsal Liga West. Insgesamt war es für die Mannschaft und Fans ein beachtenswerter Auftakt im CASTELLO. 

 

Das nächste Heimspiel steht am Samstag, 26.10.19, 19:00 Uhr im CASTELLO auf dem Programm. Gegner ist der Wuppertaler SV. 

 

Tore: 
1:0 Risto Malic (3 Min.) , 2:0 Arne Düber (7. Min.) , 3:0 Daniel Jagenburg (10. Min.), 4:0 Arne Düber (20. Min.) , 5:0 Risto Malic (23 Min.) , 6:0 Risto Malic (28. Min.) , 7:0 Mouad Ben-Halla (30. Min.) , 7:1 Youssef Hassan (32. Min.) , 7:2 Ömer Özlice (33. Min.) , 7:3 Nadir Serroukh (34. Min.) , 8:3 Mouad Ben-Halla (36. Min.)

 

Besonderheiten:
Gelb-Rote Karte für Deniz Savas (Bielefeld), 20. Minute – Wiederholtes Foulspiel

Risto Malic (F95) verschießt 10m Strafstoß, 38. Minute 

 

Auf dem Foto (Foto by Anke Hesse) von links nach rechts: Risto Malic (F95), Ayumu Suzuki (F95), Serhat Aba (Bielefeld), Im Hintergrund Daniel Rosin (F95) und Christian de Groodt (F95)